News

Osnabrück ist wieder da

Jüngsten-Mannschaft wird 3. / Beste Platzierung aller Zeiten

„Osnabrück ist wieder da“ schallte es am Sonntagnachmittag durch die Tennishalle des Oldenburger TeVs. Seit Freitag fanden dort die Landesmeisterschaften der Jüngsten statt und unsere Jüngsten wurden sensationell 3.

16 Mannschaften bestehend jeweils aus 3 Jungen und 3 Mädchen kämpften um den Sieg. Unser Team bestehend aus Carlotta Seling, Ida Wobker, Melina Driftmeyer, Milo Vennemann, Markus Rolfes und Mats Marfels wurde von unseren beiden Trainern Carina Mennemann und Dalibor Krizanovic betreut.

 

In der Vorrunde waren Hannover 1, Bremen 2 und Jade-Weser-Hunte 2 die Gegner. Zunächst wurden die Motorikübungen durchgeführt. Hier erreichten unsere Jüngsten 7 Punkte und hinter Hannover 1 mit 9 Punkten den zweiten Platz. Beim Tennis ging es zunächst gegen JWH 2, anschließend Bremen 2 und zum Abschluss gegen Hannover 1. JWH 2 und Bremen 2 konnten klar besiegt werden. Somit gab es am Samstag das entscheidende Spiel gegen Hannover 1. Hannover 1 seit Jahren immer ein Mitfavorit um den Titel und mehrfacher Titelträger. Gespielt werden immer zwei Sätze á 12 Minuten. Zu Beginn starteten die Jungs mit ihren zwei Einzeln und die Mädels mit ihrem Doppel. Die Mädels gewannen ihre beiden Sätze knapp. Bei den Jungs sah es zunächst nicht so gut aus. Beide lagen mit mehreren Punkten zurück. Milo schaffte dann die Sensation und holte gegen die Nummer 1 der Green-Cup-Wertung Punkt für Punkt auf und gewann den ersten Satz. Die anderen Sätze bei den Jungseinzel gingen leider verloren. Somit führte Hannover 1 nach dem ersten Tennisteil und der Motorik mit 2 Punkten. Die Entscheidung mussten also die beiden Mädelseinzel und das Jungendoppel bringen. Ida gewann den ersten Satz souverän, Carlotta siegte gegen Mila Stehen, gegen die sie mehrfach verloren hatte. Das Doppel Milo und Mats kämpfte unermüdlich gegen die favorisierten Hannoveraner und konnten beide Sätze hauchdünn mit 14:13 gewinnen. Als auch Carlotta den zweiten Satz gewann, fiel die Niederlage von Ida im zweiten Satz nicht mehr ins Gewicht. Mit 23:17 und damit deutlicher als der Spielverlauf es hergab wurde Hannover 1 bezwungen und der Einzug in die Löwengruppe um die Plätze 1-4 war perfekt.

Im Halbfinale ging es gegen den großen Favoriten Bremen 1. Nach der Motorik führte Bremen 1 mit 12:3. Auch im Tennis war Bremen 1 eine Nummer zu groß und somit spielten unsere Jüngsten um Platz 3. Dort ging es gegen die erste Vertretung von Jade-Weser-Hunte. Die Mädels gewannen ihre Einzel und das Doppel und auch Markus holte beide Sätze. Damit war der Sieg gegen Jade-Weser-Hunte perfekt und der 3. Platz erreicht.

Eine Riesensensation mit der vorher kaum einer gerechnet hatte.