News

TNB-Meisterschaften der Jüngsten

Mit einem tollen 11. PLatz kehrten unsere Jüngsten aus Hannover zurück

Vom 28.06.-01.07.2018 fanden beim HTV Hannover die TNB-Meisterschaften der Jüngsten statt. Jede Mannschaft besteht aus maximal drei Jungen und drei Mädchen der Altersklasse U10. Gespielt wird eine Vorrunde in vier Vierergruppen. Anschließend wird jeder einzelne Platz weiter ausgespielt. Ein Wettkampf besteht aus vier motorischen Staffeln und zwei Jungen- sowie Mädcheneinzeln und jeweils ein Doppel. In der Endrunde wurde dann auch noch jeweils ein Fußballspiel über 2x5 Minuten ausgetragen.

Nicht in Bestbesetzung aber sehr motiviert präsentierte sich unsere Mannschaft. Carlotta Seling, Melina Driftmeyer, Lia Schmidt, Sven Raude, Leander Sechelmann und Eric Pipenbrock vertraten unserer Region bei dieser Meisterschaft. In der Vorrundengruppe trafen sie auf Hildesheim-Peine, Bremen und Hannover 2. Bremen, als Sieger des Winters bestätigte auch in dieser Vorrundengruppe ihre Stärke. In den Motorikstaffeln war Bremen eine Klasse für sich. Hildesheim-Peine, Hannover und Osnabrück lagen hingegen ganz eng beieinander. Im ersten Tennismatch war Hannover 2 der Gegner. Es galt einen kleinen Rückstand von der Motorik aufzuholen. Nach teils sehr engen Tennismatches unterlag unser Team mit letztendlich nur 2 Punkten. Am Abend gab es gegen Bremen die erwartete Niederlage. Dennoch zeigten unsere Jungs und Mädels sehr gute Matches und gestalteten so manchen Satz deutlich enger als erwartet. Nun galt es am nächsten Morgen Hildesheim-Peine zu besiegen, um um die Platzierungen 9-12 spielen zu können. Nach einer schwächeren ersten Tennisrunde gewann unser Team aber letztendlich das Match und qualifizierte sich für die Endrunde der Seelöwengruppe, die die Plätz 9-12 ausspielt. Hier war der erste Gegner die Region Gifhorn-Helmstedt-Wolfsburg. In der Motorik lief es dieses Mal deutlich besser, dennoch galt es wieder einen kleinen Rückstand nach der Motorik aufzuholen. Dies gelang mit zwei sehr guten Halbzeiten im Fußball. Anschließend wurde es sehr eng. Nach den Tennismatchen waren beide Mannschaften, genau wie nach der Motorik (inkl. Fußball) gleich. Sodass die mehr erzielten Tennispunkte ausschlaggeben. Diese Wertung unterlagen wir knapp auch bedingt durch eine umstrittene Entscheidung der Turnierleitung.

Diese kleine Enttäuschung wurde über Nacht gut verarbeitet und am nächsten Morgen stand das entscheidende Spiel gegen Bremen 2 auf dem Programm. Mit einem Vorsprung aus der Motorik sowie wiederum zwei sehr guten Halbzeiten beim Fußball wurde der Grundstein für den Sieg gelegt. Dieser wurde auch mit den Vorstellungen auf dem Tenniscourt nochmals untermauert, sodass es am Ende ein deutlicher Sieg und ein versöhnliches Ende gab. Ein Blick auf die Endwertung zeigt, dass Hannover 2 Platz 6 belegte. Die knappe Niederlage gegen Hannover 2 zeigt, dass unsere Region wieder ein großes Stück näher an die etablierten herangerückt ist.
Bei den TNB-Meisterschaften im Winter können Carlotta Seling und Melina Driftmeyer auf Grund ihres Alters nochmals antreten und den Versuch starten die Platzierungen weiter zu verbessern.

Ein großer Dank gilt auch unseren Regionstrainern Carina Mennemann und Dalibor Krizanovic, die unsere Youngster an allen Tagen betreuten, sowie den zahlreichen mitgereisten Familien.